Aki Watzke mit Kampfansage: „Der BVB lässt sich die Meisterschaft nicht erneut von Schalke versauen“

Aki Watzke mit Kampfansage: „Der BVB lässt sich die Meisterschaft nicht erneut von Schalke versauen“

Am kommenden Samstag kommt es zum langersehnten Revierderby zwischen Borussia Dortmund dem FC Schalke 04. Leider wird das besondere Bundesliga-Spektakel, aufgrund des Coronavirus, ohne Zuschauer stattfinden. Dennoch besitzt dieses Prestigeträchtige Duell, einen ganz besonderen Charme. Ähnlich wie im letzten Jahr steckt der BVB (die Schalker wie immer nicht) mitten im Kampf um die deutsche Meisterschaft. Leider konnten die Gelsenkirchener das Duell im letzten Jahr für sich entscheiden und so die Dortmunder Meisterhoffnungen begraben. BVB-Geschäftsführer Aki Watzke ist sich sicher, dass dies nicht noch einmal passieren darf.

Das am kommenden Samstag stattfindende Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 ist etwas ganz besonderes. Nicht nur, dass der BVB wieder einmal im Kampf um die deutsche Meisterschaft mitmischt, sondern auch die Tatsache, dass keine Zuschauer im Stadion sein werden, machen dieses Revierderby zu etwas ganz besonderen.

Aktuell haben die Borussen 4 Punkte Rückstand auf Rekordmeister und Rivale Bayern München. Wenn der BVB im Kampf um die deutsche Meisterschaft weiterhin mitmischen will, ist ein Sieg im Revierderby gegen den FC Schalke 04 Pflicht. BVB-Geschäftsführer Aki Watzke sieht das sehr ähnlich.

Aki Watzke „In diesem Jahr dürfen wir uns unsere Ziele nicht im Derby kaputt machen lassen!“

Es war der 27.04.2019. Der BVB verspielte am 31. Bundesliga-Spieltag eine Führung gegen Erzrivale Schalke 04. Eine besonders bittere Niederlage. Am Ende der Saison fehlten den Borussen, nämlich nur 2 Punkte zur Meisterschaft. Diese 2 Punkte, die man gegen den Erzrivalen verspielt hat.

Diese Niederlage dürfte ohne Frage für jeden BVB-Fan eine traurige Erinnerung sein. Alleine schon wegen der strittigen Schiedsrichterleistung von Felix Zweyer. Aber reißen wir nicht alte Wunden wieder auf.

Aki Watzke hat im Interview mit der Sport Bild klargestellt, dass so etwas nie wieder passieren darf. „Es steht 1:1. Wir haben Schalke 2007 die Meisterschaft versaut, sie uns in der vergangenen Saison. In diesem Jahr dürfen wir uns unsere Ziele nicht im Derby kaputt machen lassen!“

Dennoch geht der 60-Jährige selbstbewusst in die Begegnung gegen Erzrivale Schalke 04. „Letzte Saison verlief unsere Rückrunde problematisch, das ist jetzt anders. Die Mannschaft hat durch die guten Ergebnisse eine Menge Selbstvertrauen und wirkt mental gefestigter als im Vorjahr. Die Körpersprache auf dem Platz ist nach der Winterpause eine andere, insgesamt wehren wir uns jetzt viel mehr. Das ist schon auffällig und es gefällt mir.“

Deine Reaktion?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0

Fabian Budde

Fabian kam im Alter von fünf Jahren zum BVB. Seitdem verbindet ihn eine leidenschaftliche Beziehung, zur Nummer Eins im Pott. Schon 2011 begann er mit der Facebookseite BVB WIR LIEBEN DICH, seine Meinung rund um das Vereinsgeschehen, mit anderen zu teilen. 2019 folgte der "Schwarz Gelbe Podcast". Dieser wurde allerdings nach wenigen Folgen bereits eingestellt. Nun veröffentlicht Fabian seine Meinung über MEIN09.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.